SOS - Musikland

vergrößern
Vergrößern – Kopieren, Veröffentlichen ausdrücklich erwünscht!


Österreichische Musikcharta beschlossen

Wien (24.Dezember 2009) - SOS-Musikland und ORF haben sich geeinigt. Der ORF wird bis 2011 den Anteil von Musik aus Österreich auf 30 Prozent Interpretationen erhöhen. Der Text im Wortlaut hier.

Damit ist die Trendwende eingeleitet. Die Medien können viel zur Bekanntheit von Musik aus Österreich und damit zur kulturellen Vielfalt beitragen – der gebührenfinanzierte Rundfunk ist sogar gesetzlich verpflichtet, Musik aus Österreich zu fördern. Es gehört nicht zu seinen Aufgaben, die Weiterentwicklung unserer musikalischen Tradition unter Einsatz öffentlicher Mittel zu verhindern. Dennoch sank der Gesamtanteil von Kompositionen aus Österreich im ORF-Radio von 27% [1990] auf 16,4% [2007]. Rechnet man Signations, Werbung und Hintergrundmusik heraus und betrachtet nur das reine Musikprogramm [CDs] , sind es derzeit 17% [2012]. Wir fordern daher weiter nachdrücklich:

Mehr Musik aus Österreich im Rundfunk! Erreichung des Europa-Standards in fünf Jahren.
>> mehr


Unterstützen Sie auch das RSO unter www.onlinepetition.at



Anna F.

>> mehr

Unterstützen Sie unsere Forderung:
* Wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben!
Unterzeichnen
SOS-Musikland weiterempfehlen
Stimmen zum Thema
Anne Semper Anne Semper
"In England where I grew up, it would be considered a sin not to play homegrown music. Support for music made in Austria is definitely needed."
>> mehr
Johannes Kretz Johannes Kretz
"Die nachhaltige Entwicklung eines Landes bedarf auch der Auseinandersetzung mit dem zunächst Unbequemen. Und das braucht deutlich mehr Platz in der Gesellschaft und ganz besonders auch im ORF."
>> mehr
Christina Stürmer Christina Stürmer
"Österreich hat richtig gute Musik zu bieten. Wenn Bands und Solointerpreten kein Gehör finden, wird das Jodler- und Volksmusikanten-Klischee jedoch ewig an Österreich hängen bleiben!"
>> mehr
Ernst Molden Ernst Molden
"Daß die ORF-Radios sich nicht aus dem Pool erstklassiger Musik bedienen, der hierzulande in den vergangenen Jahren zusammengekommen ist, ist in einer Weise ignorant, die an Selbstbeschädigung grenzt."
>> mehr
Peter Legat | © Foto: Peter Legat Peter Legat
"Die Situation des Airplays (...) ist für österreichische Künstler, gelinde gesagt, mehr als unbefriedigend ... Ich fordere daher die Einführung einer Quote."
>> mehr


Musiker-Komponisten-AutorenGilde ÖMR - Österreichischer Musikrat KulturGewerkschaft, Sektion Musik IFPI - Verband der Österreichischen Musikwirtschaft Verband unabhängiger Tonträgerunternehmen, Musikverlage und Musikproduzenten Österreich FAF Wirtschaftskammer Fachverband Audiovisions- und Filmindustrie


IGNM - Internationale Gesellschaft für Neue Musik ÖKB - Österreichischer Komponistenbund ig world music austria

© SOS-Musikland 2008 | SOS-Musikland ist eine Initiative für mehr Musik aus Österreich in allen österreichischen Rundfunkprogrammen.
Bitte beachten Sie unser Impressum | Benutzerhinweise

Webdesign by Artware
 
SOS - Musikland